Hommage TILO PRÜCKNER + Film HITSCH

(26.10.1940 – 02.07.2020)

 

Er ist einer der herausragenden Charakterdarsteller Deutschlands, sein Rollenspektrum erschließt ihm gleichermaßen Theater, Fernsehen und das große Kino: Tilo Prückner. TV-Zuschauer*innen kennen ihn besonders aus der beliebten Krimireihe "Adelheid und ihre Mörder".


Es gibt einen Film - einen besonderen, schrägen, skurrilen, warmherzigen und zugleich humorvollen Film von Tilo Prückner als Regisseur und Hauptdarsteller, den er zusammen mit seinem Freund Frank Grützbach 2005 realisierte und der nirgends richtig zur Aufführung kam: HITSCH - ein unentdeckter Film - eine Filmperle - eine Hommage an Tilo Prückner.

 

HITSCH

Regie: Tilo Prückner, Frank Grützbach

DE 2005, 91 Min.
Mit: Tilo Prückner, Gerd Wameling u.a.

 

Elmar Zierath, ein rastloser, sympathischer Winkeltrickser, hält sich mit halblegalen Geschäftchenmehr schlecht als
recht über Wasser. Er vermittelt Leuten, die viel Geld für einen Doktortitel auszugeben bereit sind, einen Ghostwriter
und den nötigen Professor als Doktorvater. Das geht solange gut, bis Zieraths „Hausautor“ auf das Thema seines Lebens - ein vermeintliches Originalmanuskript Alfred Hitchcocks - stößt und aussteigen will. An diesem Thema sind aber auch andere interessiert.


Mit u.a. Claudia Angelina Daiber, Dieter Landuris, Jochen Senf, Fritz Roth, Heinrich Schafmeister, Alexander Radszun, Dieter Brandecker, Tayfun Bademsoy, Max Hopp, Michael von Schönborn

 

ACHTUNG: die Tickets für diese Veranstaltung sind nur per email zu reservieren (kontakt@klickkino.de) oder an den Abendkasse im Kino zu kaufen.

Druckversion | Sitemap
© Kulturspedition UG