BECOMING BLACK

Dokumentarfilm
Regie: Ines Johnson-Spain
D 2019, 91 Min.

 

Ein weißes Ehepaar in der DDR der sechziger Jahre behauptet gegenüber seinem dunkelhäutigen Kind, dass seine Hautfarbe Zufall sei und keine Bedeutung habe. Als Jugendliche findet sie durch Zufall die Wahrheit heraus. In dem autobiografischen Dokumentarfilm BECOMING BLACK macht sich die Tochter und Filmemacherin Ines Johnson-Spain auf eine filmische Suche nach der eigenen Identität und setzt dabei die familiären mit den gesellschaftlichen Strategien in Beziehung.


Der Abend ist Teil einer regelmäßgen Reihe, die Rassismus in den Blick nimmt und in der wir Filme und Diskussionen zum Thema Diskriminierung planen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kulturspedition UG